Betreute Wohngemeinschaft Eddersheim für Substituierte

 

Kontakt
Betreute Wohngemeinschaft Eddersheim für Substituierte
Ansprechpartnerin: Verena Schmidt
Büro: Hattersheimer Straße 5 | 65719 Hofheim
Fon: 06192 9959-83 | Fax: 06192 9959-88
E-Mail: zjsmtk-bwgeddersheim@jj-ev.de
E-Mail: verena.schmidt@jj-ev.de
Das Angebot der BWG E wendet sich an drogen- und mehrfachabhängige Menschen jeden Geschlechts, die sich in einer Substitutionsbehandlung befinden.

Die BWG Eddersheim ist in einem alten, restaurierten Haus im Ortskern von Eddersheim einem Stadtteil von Hattersheim untergebracht.
Es gibt sechs Einzelzimmer zwischen 12 und 16 qm, einen Gemeinschaftsraum mit integriertem Küchen-, Ess- und Aufenthaltsbereich sowie zwei Duschen/WC.
Ein großer Garten und ein Hof stehen zusätzlich zur Verfügung.

Der Aufbau von Veränderungsbereitschaft, die Entwicklung neuer Lebenskompetenzen sowie die Fähigkeiten um rückfallkritische Situationen zu bewältigen und Lebenskompetenzen außerhalb der Drogenszene zu verbessern sind wichtige Bestandteile für das gemeinschaftliche Wohnen.

Die BWG Eddersheim ist vom Landeswohlfahrtsverband und vom zuständigen Fachministerium des Landes Hessen im Sinne der §§ 35 und 36 des BtMG staatlich anerkannt.
Aufnahme
Die Anfrage zur Aufnahme in der Einrichtung kann telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder persönlich erfolgen.
Für den weiteren Verlauf der Bewerbung ist ein schriftlicher Lebenslauf mit Beschreibung des Suchtverlaufs erforderlich.
Sie werden zeitnah über einen freien Platz informiert oder zu einem persönlichen Informationsgespräch in unsere Einrichtung eingeladen, um die Indikation für eine Aufnahme in die BWG Eddersheim zu besprechen und um das weitere Aufnahmeverfahren zu koordinieren.

Bei längeren Wartezeiten bis zu einer Aufnahme ist es dringend erforderlich, dass Sie sich in regelmäßigen Abständen bei uns melden und uns ihr weiteres Interesse mitteilen.
Für die Aufnahme ist ein Antrag auf Eingliederungshilfe nach SGB IX beim überörtlichen Sozialhilfeträger notwendig. Formulare und weitere Informationen erhalten Sie zusätzlich beim Landeswohlfahrtsverband Hessen.

Inhaltsübersicht